März 2007


Das hört sich nach einer gelungenen Konzeption an …

Mit der Premiere der Multivisionsshow „Klima und Energie“ startete der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in der Kreuzberger Waldorfschule eine bundesweite Bildungskampagne für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren. 

Großformatige Diaprojektionen, Musik und Textbotschaften machen Schülerinnen und Schülern die Zusammenhänge des Klimawandels anschaulich, informieren über die Chancen der erneuerbaren Energien und welche Perspektiven sich daraus für Jugendliche ergeben. Der BUND plant bis zu einer halben Million Schülerinnen und Schüler mit der  Show zu erreichen.

Anders als der Dokumentarfilm „Eine unbequeme Wahrheit“ des US-Politikers Al Gore behandelt die Multivisionsshow „Klima und Energie“ nicht nur die dramatischen Auswirkungen der Umweltbelastungen, sondern sie will Jugendliche auch für Alternativen begeistern und zeigen, dass sich Handeln lohnt.

mehr auf Presseportal
via Ökoblogger

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us
 

Ausstellung: Cape Farewell: Art and Climate Change

Auf Kampnagel, Jarrestraße 20,  Hamburg … noch bis zum 22.4.2007

Cape Farewell, eine Initiative des britischen Künstlers David Buckland, will unsere Einstellung zum Thema Klimawandel beeinflussen. Um sich ein Bild von den dramatischen Auswirkungen des Klimawandels zu machen, sind Künstler, Wissenschaftler und Lehrer in den Arktischen Norden gereist. 

Die Idee, das Thema auf künstlerische Weise umzusetzen, kam Kurator David Buckland vor acht Jahren. Damals sprach er mit einem Wissenschaftler, der nicht wusste, wie er sein Wissen von der Erderwärmung der Öffentlichkeit vermitteln sollte.

Das Problem ließ Buckland nicht los, und so reiste er 2003 erstmals mit Wissenschaftlern und weiteren Künstlern in die Arktis. Mittlerweile gibt es regelmäßig solche Reisen und eine wachsende Zahl von zumeist britischen Künstlern, die auf dem Schiff mitfahren. „Dieses Jahr wollen wir erstmals auch Schüler für die Expeditionen begeistern“, so Ritt. Unter anderem zwei Hamburger Jugendliche können bei einem künstlerischen Wettbewerb Plätze auf dem Schiff ergattern.

via Hamburger Abendblatt, Kampnagel und Capefarewell

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us

Al Gore for President?  Amerika denkt darüber nach …

Interessanter Artikel auf Stern.de.

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us

Lebensmitteleinkauf kann den Treibhauseffekt verstärken. Denn Landwirtschaft und Ernährung sind in Deutschland zu etwa einem Fünftel am Ausstoß klimaschädlicher Gase beteiligt.

Franz Alt´s tolle Sonneseite.com zeigt 5 Tipps für klimaschonendes Einkaufen von Nahrungsmittel auf.

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us

Der Golfstrom im Nordatlantik zeigt trotz des Klimawandels bisher keine Abschwächungstendenzen. Das belegen Langzeitmessungen, die das Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-Geomar veröffentlicht hat. Dem warmen Golfstrom verdankt Europa sein mildes Klima. Anders als erwartet, ergaben Strömungsmessungen am Ausgang der Labradorsee zwar große Schwankungen über Zeiträume von Wochen und Monaten, aber keine dramatischen langfristigen Trends, die auf eine Abnahme der Zirkulation hindeuteten.

(mehr auf tagesspiegel.de)

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us

Der Klimawandel wird nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Deutschland riesige Kosten verursachen. Steige die globale Oberflächentemperatur bis 2100 um bis zu 4,5 Grad Celsius über den Stand zur vorindustriellen Zeit, entstünden in Deutschland bis zum Jahr 2050 Kosten von 800 Milliarden Euro, sagte die DIW-Umweltexpertin Claudia Kemfert. „Sollte keine nennenswerte Intensivierung des Klimaschutzes erreicht werden, können sich die durch den Klimawandel insgesamt verursachten Kosten bis zum Jahr 2100 auf fast 3000 Milliarden Euro belaufen.“

(mehr auf tagesshow.de)

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us

Fundamentalistische Christen in den USA zeichnen sich auch dadurch aus, dass für sie Klimaerwärmung keine wirkliche Bedrohung darstellt. Gott hat die Welt und das Leben in ihr bis hin zum Menschen mehr oder weniger vollendet geschaffen, weswegen größere evolutionäre Veränderungen oder katastrophale Zufälle im Plan der göttlichen Vorhersehung keine Rolle spielen. Es wäre schon ein Frevel aus dieser Sicht, wenn man es für möglich hält, dass Gott die für den Menschen geschaffene Welt durch deren eigene Aktivitäten über eine Klimaerwärmung gefährden lassen könnte.

(mehr auf Telepolis)

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us

Nächste Seite »