Die Länder mit dem höchsten Treibhausgas-Ausstoß sollen sich nach dem Willen von US-Präsident George W. Bush bis Mitte 2008 auf langfristige Absichten zur Verringerung klimaschädlicher Emissionen einigen. Von bindenden Vorgaben wie im Kioto-Protokoll sprach er auf einer internationalen Konferenz in Washington jedoch nicht.

Den Ländern solle es offen stehen, auf welche Weise sie diese Ziele erreichen, sagte Bush am Freitag auf der von ihm initiierten Klimakonferenz. An dem Treffen nahmen neben Vertretern von EU und Uno die 16 Länder teil, die für rund 80 Prozent des weltweiten Ausstoßes von Treibhausgasen verantwortlich sind. Unter anderem Deutschland hatte vor einem „Parallel-Prozess“ zu den Uno-Klimaverhandlungen gewarnt, die im Dezember auf der indonesischen Insel Bali beginnen sollen und ein Nachfolgeabkommen des 2012 auslaufenden Kioto-Protokolls zum Ziel haben.

Mehr auf Financial TimesDeutschland

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us

Advertisements