Oktober 2007


Öffentliche Petition zum Thema Mineralölsteuer für Flugbenzin

Eingereicht durch: Heinrich Schwarz am Dienstag, 25. September 2007

Begründung:
Die Ökosteuer soll Flüge teurer machen, um auf Kurz- und Mittelstrecken innerhalb Europas öffentliche Verkehrsmittel wieder interessanter zu machen. Außerdem soll dadurch ein Umdenken bei „“Vielfliegern““ erreicht werden ob wirklich jeder Besuch persönlich nötig ist und nicht auch durch eine Videokonferenz ersetzt werden kann.

Via Klima der Gerechtigkeit

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us

Advertisements

Der Friedensnobelpreis an Al Gore und den UNO-Klimarat soll den Einsatz für den Klimaschutz ehren. Er ist aber auch ein Signal an die USA, endlich Maßnahmen zu setzen.

„Der amerikanische Ex-Vize-Präsident Al Gore und der Weltklimarat haben schon sehr früh die Gefahren der globalen Klimaänderung erkannt. Wir möchten mit unserer Entscheidung die Aufmerksamkeit für dieses Thema weiter erhöhen“, begründete das Nobel-Komitee die Entscheidung.

„Ich bin zutiefst geehrt“, zeigte sich Al Gore erfreut, der die Klimakrise als „moralische Herausforderung für die Menschheit“ sieht. Seine Hälfte des Preisgelds in der Höhe von insgesamt 1,1 Millionen Euro wolle er dem Bündnis für Klimaschutz in den USA spenden.

Politiker in aller Welt begrüßten die Entscheidung als „weltweite Mahnung gegen den Klimaschutz“. Die Gratulation der US-Regierung, die das Kyoto-Klimaschutz-Protokoll nicht unterschrieben hat, fiel dagegen verhalten aus. Nach Jimmy Carter und dem IAEO-Chef el-Baradei ist Gore schon der dritte prominente Bush-Kritiker, der den Friedensnobelpreis bekommen hat.

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us

Einen dramatischen Appell haben 15 Nobelpreisträger an die nächste Klimakonferenz der Vereinten Nationen (UN) in Bali gerichtet.“Wir stehen in der Geschichte an einem Punkt, an dem als Antwort auf die immense Bedrohung unseres Planeten eine große Transformation notwendig ist.“

Es müsse sofort gehandelt werden, heißt es nach einer dpa-Übersetzung im „Potsdam-Memorandum“, das die Preisträger und weitere Wissenschaftler am Mittwoch in der Havelstadt vereinbarten. Dort hatte das außergewöhnlich hochkarätig besetzte wissenschaftliche Symposium zwei Tage getagt.

Mehr auf Sueddeutsche.de

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us

Die Mercedes- und Porschefahrer Berlins haben keine ruhige Minute mehr. Seit Monaten machen Umweltaktivisten die Hauptstadt unsicher. Sie lassen nachts die Luft aus den Reifen von Luxusautos, die viel Sprit verbrauchen und große Mengen Kohlendioxid in die Luft blasen.

Über 200 Fälle sind bisher bei der Polizei aktenkundig. Mit Zetteln, die sie hinter den Scheibenwischer klemmen, warnen die Aktivisten vor dem Plattfuß und begründen die Aktion mit dem Klimawandel. „Wir wären Ihnen sehr verbunden“, schreiben sie, „wenn Sie die kurzfristige Stilllegung Ihres Riesenautos in eine langfristige verwandeln würden.“

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Bei der taz haben sich jetzt mehrere Menschen gemeldet, die Sprit schluckende Luxusautos „geplättet“ haben, wie sie sagen – und es weiter tun werden.

Artikel auf Taz.de via Klima der Gerechtigkeit

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us


Free Burma!

Mehrere Inselstaaten haben das Versagen der Welt beim Kampf gegen den Klimawandel beklagt. Die internationale Gemeinschaft habe zwar zahlreiche Konferenzen einberufen, bei denen weitreichende Pläne und Aktionsprogramme vereinbart worden seien, sagte der Außenminister der Malediven, Abdalla Shahid, vor der UN-Vollversammlung in New York. Doch zu oft sei die ambitionierte Rhetorik nicht in die Realität umgesetzt worden.

In den vergangenen 20 Jahren habe das Bündnis der kleinen Inselstaaten an der Spitze der Bemühungen gestanden, der Welt den Klimawandel und seine verheerenden Folgen bewusst zu machen, sagte Shahid. Die Malediven im Indischen Ozean liegen im Schnitt 2,3 Meter über dem Meeresspiegel und sind damit vom Anstieg des Meeresspiegels besonders bedroht.

Mehr auf n-tv.de

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

bookmark to del.icio.us